Portrait


Wer sind wir?

1973 wurde die gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung kleinerer und mittlerer Bio-Bergbauernhöfe gegründet. Heute machen über 200 Betriebe (alle mit Knospen-Zertifikat) bei uns mit, die von rund 1000 Mitgliedern und Gönnern unterstützt werden. Die Bergheimat ist Mitglied der Dachorganisation Bio-Suisse.
Die Schweizer Bergheimat will die Bauern und Bäuerinnen bei ihrer Arbeit unterstützen, und ihnen den Kontakt untereinander und mit interessierten Menschen aus anderen Lebensräumen erleichtern.

Was wollen wir?

Abgelegene Gebiete sollen weiterhin bewohnt und landwirtschaftlich genutzt werden. Das soziale und kulturelle Leben in den Bergdörfern wollen wir bereichern und die Vielfalt in der Natur und auf den Höfen erhalten. Bergheimatbetriebe werden aus Überzeugung biologisch, tiergerecht, und energieschonend bewirtschaftet – nicht erst seit gestern.

Was tun wir?

Die Regionalbetreuer und -betreuerinnen, selbst aktive Bauern und Bäuerinnen, besuchen die Betriebe regelmässig und organisieren Treffen zum Erfahrungsaustausch. Mit Beiträgen und zinslosen Darlehen aus dem Rotationsfonds unterstützen wir unsere Betriebe. Wir vermitteln ihnen freiwillige HelferInnen, Betriebshilfen und PraktikantInnen. Wir berichten 4 bis 6 Mal im Jahr in den «Bergheimat Nachrichten» über unser Aufgaben und Erfahrungen.

Sie können uns helfen – machen Sie mit?

Nicht jeder kann oder will Bio-Bergbauer oder -Bäuerin sein, aber Sie können uns unterstützen. Eine gelebte Solidarität zwischen Stadt und Land, zwischen Bergbauernfamilien und KonsumentInnen ist eines unserer wichtigsten Ziele.

Sie können als Mitglied der Bergheimat beitreten (mit einem Jahresbeitrag von mindestens Fr. 40.-)

Sie können eine Patenschaft mit einer regelmässigen Zahlung pro Monat übernehmen.

Sie können mit einem beliebigen Beitrag GönnerIn werden.

Sie könnnen ein zinsloses Darlehen gewähren.

Sie können freiwillig auf einem Hof mithelfen.

Helfen Sie mit, unsere Aufgaben zu erfüllen. Wir danken Ihnen für Ihr Interesse und informieren Sie regelmässig mit unseren «Nachrichten» über unsere Aktivitäten.