• Erhaltung und Förderung möglichst vieler kleiner und mittlerer Bio-Bergbauernhöfe
  • Besiedelung der Bergregionen und abgelegener Randgebiete
  • Eine vielfältige, ökologisch vertretbare und sozial verträgliche Landwirtschaft

 

Unsere Arbeit

Ideelle und finanzielle Beratung und Unterstützung der Bergheimathöfe

  • Wir unterstützen Mitgliederbetriebe in landwirtschaftlichen Fragen
  • Wir organisieren regionale Hoftreffen für den Erfahrungsaustausch untereinander und zwischen den Bauern und den Konsumenten
  • Wir fördern Höfe, die soziale und betreuerische Aufgaben ausüben oder ein solches Angebot aufbauen
  • Wir vermitteln freiwillige Arbeitskräfte und Betriebshelfer
  • Wir vergeben zinslose Darlehen und à-fond-perdu-Beiträge, z.B. beim Bau von Ställen für Tiere mit Hörnern oder bei Projekten mit Erneuerbarer Energie

 

Unser Wunsch

  • Bunte und artenreiche Wiesen, Wälder und Felder
  • Angepasste und standortgerechte Nutzung
  • Bewirtschaftung des Betriebes als ganzheitliches System – die Natur als Vorbild
  • Achtsamer Umgang mit den Tieren – keine Tierfabriken
  • Geringer Energieverbrauch, kein Einsatz von chemisch-synthetischen Mitteln und Verzicht auf Gentechnik
  • Bio Bergbetriebe welche finanziell gesund sind
  • Geringer Energieverbrauch, Vermeidung von Chemieeinsatz und keine Gentechnik in Landwirtschaft und Ernährung
  • Gute Lebensbedingungen und langfristige Perspektiven für die Bauernfamilien
  • Finanziell gesunde Bio-Bergbauernhöfe
  • Eine solidarische Schweizer Landwirtschaftspolitik